Wappen von Niederbexbach

Niederbexbach verzeichnet zurzeit 1.186 Einwohner (Hauptwohnsitze) und hat seinen ländlichen Charakter bewahrt.
Die Geschichte Niederbexbachs ist bisher noch nicht geschrieben, doch wird als Zeitpunkt der erstmaligen urkundlichen Erwähnung das Jahr 1100 ungenannt ohne Quellenbeleg.  Vermutlich urkundlich erwähnt ist Niederbexbach 1223 mit Mittelbexbach bei Einräumung eines Weiderechtes „links und rechts der Blies“. Sicher ist die erstmalige Nennung des Ortsnamens im Jahre 1310 in einer Schenkungsurkunde. In Niederbexbach spiegelte sich die wechselvolle Geschichte an Hand der Herrschaften wider. Im Dreißigjährigen Krieg ging der Ort völlig unter. 1666 wurden bereits wieder zwei Familien sesshaft. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts war Niederbexbach schulisch und kirchlich Limbach zugeordnet und 1814 auch verwaltungsmäßig zur Bürgermeisterei Limbach und blieb 170 Jahre lang zugehörig. Erst im Jahre 1974 nach der Gebiets- und Verwaltungsreform kam Niederbexbach nach Widerstreben zur Stadt Bexbach.

Das Wappen wurde der Gemeinde Niederbexbach am 25. April 1968 verliehen.


Symbolisierung:
Der Schrägwellenbalken steht für das „-bach“ im Namen des Ortes, das Mühlrad für den frühesten feststellbaren Grundherrn von Niederbexbach (Woogsackermühle), der Dreiberg in Verbindung mit der Geweihstange für das landschaftliche Bild des Hirschberges.

Blies 10

Blies 20

Brunnen 10

Brunnen 20

Brunnen 40

Dorfplatz 20

Dorfplatz 30

Dorfplatz 40

Maibaum 10

Maibaum 20

NB Bliesblick10

NB Bliesblick 20

Wehr + NB10

Wehr 10

Wehr 20

Impressionen

Ortstafel Niederbexbach
Ortstafel Niederbexbach
Dorfmitte Niederbexbach
Dorfmitte Niederbexbach
Blick zum Dorfplatz mit Brunnen
Blick zum Dorfplatz mit Brunnen