„Frühe Hilfen sind gemäß dem Aktionsprogramm der Bundesregierung präventiv ausgerichtete Unterstützungs- und Hilfeangebote für Eltern ab Beginn einer Schwangerschaft bis etwa zum Ende des dritten Lebensjahres des Kindes“ (Vgl. Nationales Zentrum Frühe Hilfen 2008).
Zielgruppe der „Frühe Hilfen“ sind

  • primär alle Familien und
  • sekundär Familien in belasteten Lebenslagen und mit geringen Möglichkeiten, diese zu bewältigen.

In unserer Gesellschaft existieren unterschiedlicher Systeme, die einen wichtigen Beitrag für die Frühe Hilfen leisten. Diese bieten den Familien ein individuelles (Hilfs-) Angebot, das sie in ihrer Rolle als Eltern stärkt und motiviert.  Zum Beispiel:

  1. Gesundheitssystem
    Schwangerschaftsvorsorge, Geburtskliniken, Hebammenhilfe, Kindermedizin, öffentlicher Gesundheitsdienst
  2. Kinder- und Jugendhilfe
    Familienbildung, Familien, Ehe- und Erziehungsberatungsstellen, Sozialpädagogische Familienhilfe, stationäre Angebote
  3. andere Hilfesysteme
    Schwangerschaftsberatungsstellen, Frühförderung, Unterstützungsangebote für von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) besteht seit 2007 im Rahmen des Aktionsprogramms des Bundesfamilienministeriums mit dem Ziel, eine Wissensplattform zu erstellen, dieses Wissen aktiv in die Praxis zu transferieren und die Öffentlichkeit über die Etablierung früher Hilfen zu informieren (vgl. www.fruehehilfen.de). Interessierte finden unter www.fruehehilfen.de einen Einblick über das Aktionsprogramm des Bundesfamilienministeriums

Jugendpflegerin

Hallo liebe Eltern,

mein Name ist Anja Donauer, ich bin seit 2011 Jugendpflegerin der Stadt Bexbach und mache die Begrüßungsbesuche bei den jungen Familien.
Nach dem Fertigstellen der beiden Broschüren „Gemeinsam groß werden“ und „Eltern ABC“ sowie dem „Bexbacher Bilderbuch“, habe ich im November 2011 mit den Begrüßungsbesuchen begonnen. Das bedeutet, dass jede Familie mit einem Neugeborenen von mir besucht wird und

  • eine Tasche mit vielen Informationen rund ums Baby und 
  • Angeboten in und um die Stadt Bexbach erhält. 
  • Darüber hinaus befinden sich in der Tasche auch kleine Geschenke für das Baby, wie z.B. das „Bexbacher Bilderbuch“. 

Die Begrüßungsbesuche werden in einem Brief von Bürgermeister Thomas Leis angekündigt und sind freiwillig. Wünscht eine Familie keinen Besuch, dann erhält sie die Tasche „per Post“. 

Familienhilfezentrum
Pestalozzistraße 4
66450 Bexbach
Tel.: 529-109

Hier finden Sie einige Broschüren, rund um die erste Zeit mit Ihrem Kind.

Gewährung eines Zuschusses zur Abfallentsorgungsgebühr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zur Abfallentsorgungsgebühr

Dieser Zuschuss kann bis zum 2. Lebensjahr des Kindes beantragt werden. Das entsprechende Formular muss jährlich neu ausgefüllt werden und wird im Bürgerbüro abgegeben.

Broschüre "Gemeinsam groß werden"

Die Broschüre "Gemeinsam groß werden" beinhaltet in erster Linie Informationen für junge Eltern rund um Bexbach.
Hier finden Sie z.B. eine Auflistung

  • der Kindertagesstätten, Schulen
  • der offenen Freizeitangebote, wie Spielplätze, Barfußpfad, Bolzplätze...
  • Krabbelgruppen, Spielkreise, Turngruppen
  • der Vereine (öffentlich gelistet)
  • der Ärzte (die einer Veröffentlichung zugestimmt haben)
  • Kirchengemeinden, Gottesdienste
  • Familienbildung
  • Beratungsangebote
  • Weitere Einrichtungen des Gesundheitswesens

"Eltern ABC" - ein Gesundheitsleitfaden für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern

Das "Eltern ABC" ist ein Gesundheitsleitfaden für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern mit einem umfangreichen Adressenverzeichnis.
Die Vorlage des "Eltern ABC" stammt vom Land Schleswig Holstein und wurde vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit sowie der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. herausgegeben.
Die Jugendpflege Bexbach erhielt 2011 die Überlassung der Originalinhalte und hat mithilfe von zwei Kinderärzten und einer Hebamme eine überarbeitete und aktuelle Auflage (Stand 12.2011) mit verändertem Layout auf den Weg gebracht. 
Das "Eltern ABC" beinhaltet:

  • ein kleines Lexikon mit medizinischen und sozialen Begriffen
  • Vereine, Verbände und Beratungsstellen in Bexbach und im Saarpfalz-Kreis
  • Selbsthilfegruppen im Saarpfalz-Kreis
  • Kontakt- und Beratungsstellen bei besonderen Problemen
  • Beratungstelefone
  • Familienbildungsstätten
  • Internetadressen zum Thema Kinder und Gesundheit

"Vorsicht, zerbrechlich!" - bebilderte "Gebrauchsanleitung", wie Babys gehalten werden möchten

Der Flyer "Vorsicht, zerbrechlich!" bietet eine Art bebilderte "Gebrauchsanleitung", wie Babys gehalten werden möchten und was sie nicht mögen.
"Vorsicht, zerbrechlich!" weist aber primär darauf hin, welche verherende Gesundheitsfolgen das Schütteln für ein Babys haben kann. Dadurch, dass ein Neugeborenes/Kleinkind seinen Kopf noch nicht selbst stabilisieren kann, kann das Baby schwer verletzt werden: Winzige Blutgefäße können reißen und in das Gehirn bluten. Dies kann bleibende Schäden des Gehirns verursachen.
Daher: Auch wenn Ihr Baby schreit und sich nicht beruhigen lässt, bewahren Sie die Ruhe und bleiben Sie geduldig. Schaffen Sie sich kurze "Auszeiten", in denen Sie wieder zur Ruhe kommen können.
Da diese Broschüre vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren des Landes Schleswig-Holstein herausgegeben wird, finden Sie hier, welche Stellen im Saarpfalz-Kreis zuständig sind.

"Sozialatlas" der "Lokalen Bündnisse für Familie im Saarpfalz-Kreis"

Mit dem "Sozialatlas" konnte die Initiative der "Lokalen Bündnisse für Familie im Saarpfalz-Kreis" einen wichtigen Ratgeber für Privatpersonen sowie öffentliche Einrichtungen vorstellen. Der Sozialatlas beinhaltet ein Verzeichnis mit rund 120 Einrichtungen und Beratungsstellen im Saarpfalz-Kreis und Umgebung.
Verantwortliche Mitarbeiterinnen bei der Kreisverwaltung sind Marion Reugels, Beate Ruffing, Fatma Göszcü und Renate Hirschfelder.

(Quelle: www.saarpfalz-kreis.de)

Auch essen will gelernt sein!

In der Broschüre "Stark von Anfang an - Kinderkost leicht und lecker" finden interessierte Eltern Ernährungstipps und Rezepte für Säuglinge und Kleinkinder bis 3 Jahre.
In dieser Broschüre sind enthalten:

  • Tipps rund ums Stillen
  • Babys erster Brei
  • leckere Brei-Rezepte
  • Informationen zur kindgerechten Familienkost
  • was Kinder brauchen (Lebensmittelampel) 
  • Beispiele für leckere und nahrhafte Mahlzeiten 

Wertvolle Tipps rund um die Beikost und Anleitungen erhalten Sie auch von Ihrer Hebamme.

Familiengutschein

Der Familiengutschein wird allen Familien zur Geburt ihres Kindes überreicht und hat einen Gesamtwert von 50 Euro. Er hat eine Gültigkeit von 3 Jahren und kann für unterschiedliche Angebote genutzt werden.
Zum Beispiel:

  • für Baby-Kurse wie Babyschwimmen, Pekip oder Babymassage
  • für Eltern-Angebote wie Erste Hilfe am Kind, "das Baby verstehen".

Das Gesamtprogramm und weitere Informationen über den Familiengutschein findet man auf der Internetseite des Saarpfalz-Kreises. Dieses wird halbjährlich aktualisiert.

In Bexbach wird der Familiengutschein im Rahmen der Begrüßungsbesuche ausgegeben.