© Helmut Steitz

Die Glanrinder im Wiesental in Höchen

Der Arbeitskreis Natur um Höchen und die Jägerschaft vom Jagdrevier Höchen haben in Zusammenarbeit mit dem Feilbacherhof in Websweiler ein Beweidungsprojekt am Oberlauf der Glan in Angriff genommen. Das verbuschte Tal wird durch die Beweidung durch Rinder rekultiviert, denn eine mechanische Pflege ist durch den starken Bewuchs und auf Grund der Topografie nicht möglich. Eine vom Aussterben bedrohte Rinderrasse – das so genannte Glanrind, das hier früher schon lange beheimatet war, wurde für diesen Zweck wieder im Glantal angesiedelt.


Treffpunkt: Glanhalle (Feuerwehr und Kindergarten)
Preis: kostenlos
Referent: Helmut Steitz