Am 28. Juni 2017 wurde die Gulliver Welt 2.0 in ihrer neuen Heimat, dem Bexbacher Blumengarten, eröffnet. Seien Sie unser Gast und bestaunen Sie die perfekt restaurierten Nachbildungen der spektakulärsten Bauwerke der Welt.

2012 erwarben die Unternehmer Giuseppe Nardi und Professor Dr. Peter Theiss die Gulliver Welt, die ein Vierteljahrhundert im Deutsch-Französischen Garten ihr Zuhause hatte, um sie dem Verein „Gulliver Welt 2.0“ zu übereignen. Die im Maßstab 1:33 nachgebauten imposanten Bauwerke waren weitgehend marode und unansehnlich geworden. Der Verein machte es sich zur Aufgabe, die Exponate zu restaurieren und sie einem breiten Publikum wieder zugänglich zu machen.

In liebevoller Kleinarbeit wurden die Nachbildungen bedeutender Bauwerke  wieder hergestellt, und  die ersten 26 Exponate bilden nun eine Attraktion im Bexbacher Blumengarten; weitere sind bereits in Bearbeitung und werden die Ausstellung in den kommenden Monaten und Jahren ergänzen.  

Die an der Realisierung des Projektes Beteiligten, die Stadt Bexbach, der Saarländische Bergbaumuseumsverein und der Verein Gulliver Welt 2.0, wollen damit auch einen Schritt in der Umsetzung eines modernen Museumskonzeptes vorankommen und durch die Zusammenführung von musealen Angeboten Synergien freisetzen, ein besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis schaffen und vor allem auch mehr Besucher durch ein interessantes und vielfältiges Angebot gewinnen.

Gehen Sie auf Weltreise durch den Bexbacher Blumengarten. Wir freuen uns auf Sie!

Die Gulliver Welt 2.0 im Blumengarten ist ganztägig für alle Besucherinnen und Besucher kostenlos geöffnet.

Der Haupteingang zum Blumengarten befindet sich in der Niederbexbacher Straße am Hindenburgturm. Parkplätze befinden sich im direkten Umfeld des Blumengarten und sind entsprechend ausgeschildert.

 

 

 

Der Blumengarten ist ganztags zugänglich und der Eintritt ist frei.