Terminvereinbarung möglich

Sie möchten das Bürgerbüro ohne Wartezeit aufsuchen? Kein Problem! Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Sie erreichen uns unter 06826/529-400 oder unter buergerbuero(at)bexbach.de. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Montag bis Freitag von 07:30 Uhr - 12:00 Uhr, Montag bis Mittwoch zusätzlich von 13:30 Uhr - 16:00 Uhr und Donnerstag von 13:30 Uhr - 18:00 Uhr. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine Samstagssprechstunde von 09:00 - 11:00 Uhr an.

 

 

Unser Dienstleistungsangebot für Sie

Das Bürgerbüro bietet Ihnen ein breit gefächertes Dienstleistungsangebot - im Herzen der Stadt. Auf dem Aloys-Nesseler-Platz 5 bearbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem folgende Themen für Sie:

  • Alters- und Ehejubliäen
  • An-, Ab- und Ummeldungen
  • Änderung von Kfz-Scheinen (Nur Adressänderungen)
  • Ausgabe von Formularen
  • Beglaubigungen
  • Bescheinigungen
  • Bürgerberatung
  • Eintrittskarten für Veranstaltungen des Kultur- und Verkehrsvereins und der Stadt Bexbach
  • Fahrpläne zum ÖPNV
  • Fischereischeine
  • Führerscheine (national und international), Fahrerkarten, Fahrgastbeförderungsscheine
  • Führungszeugnisse
  • Fundsachen
  • Gewerbezentralregisterauskünfte
  • Hundean-, -ab- und -ummeldungen
  • Kinderferienpässe
  • Kinderreisepässe
  • Verkauf von Zusatzmüllsäcken, Ausgabe von gelben Wertstoffsäcken
  • Personalausweise (und vorläufige)
  • Reisepässe (und vorläufige)
  • Stadtpläne
  • Untersuchungsberechtigungsscheine
  • Wahlen/Briefwahlen
  • Wander- und Radwanderkarten, Ansichtskarten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Zahlreiche Anliegen lassen sich aber auch bequem von zuhause aus erledigen. Schauen Sie doch mal in unseren Formularpool.

Informationen zu An-/Ab-/Ummeldungen

Wo?
Sie finden uns auf dem Aloys-Nesseler-Platz 5
Telefon: 06826/529 400-404
Fax: 06826/529-444

Wann?
Innerhalb zwei Wochen! (nach dem Bundesmeldegesetz)

Wer?
Der Meldepflichtige bzw. sein schriftlich bevollmächtigter Vertreter
Bei Minderjährigen der/die Erziehungsberechtigte(n)
Bei unter Vormundschaft stehenden Personen deren Vormund (mit Nachweis)

Welche Unterlagen sind vorzulegen?
    
Anmeldung einer Wohnung:

  • Personalausweis/Reisepass/Kinderausweis
  • Wohnungsgeberbescheinigung
  • möglichst Familienbuch/Geburtsurkunde
  • Kfz-Schein (innerhalb des Saarpfalz-Kreises); Gebühr für Änderung: 10,80 EUR

Abmeldung einer Wohnung:

  • innnerhald der BRD nicht erforderlich, allerdings Anmeldung in der neuen Gemeinde innerhalb zwei Wochen. Rückmeldung erfolgt durch Zuzugsgemeinde.
  • bei Wegzug ins Ausland Abmeldung innerhalb zwei Wochen erfolderlich

Ummeldung im Stadtgebiet:

Noch einige Tipps:

  • Strom, Gas, Wasser, Heizung rechtzeitig anmelden bzw. kündigen
  • Postnachsendeantrag stellen, Schule, Kindergarten benachrichtigen
  • GEZ, Telekom, Bank, Arbeitgeber, Krankenkasse u. ä. informieren
  • Kreiswehrersatzamt, Arbeitsamt, Finanzamt, Kfz-Zulassungsstelle
  • Hundesteuerangelegenheiten werden im Bürgerbüro miterledigt
  • Müllabfuhrangelegenheiten durch Hauseigentümer erledigen lassen (Entsorgungsverband Saar)

Rathaus online

Sie sind auf der Suche nach speziellen Formularen oder Lebenslagenmodellen?

Folgen Sie dem Link zu Bürgerdienste Saar.

An-Ab-Ummeldungen der Energieversorgung

zur Seite der Stadtwerke Bexbach
zur Seite der Stadtwerke Bexbach

Dienstleistungen im Bürgerbüro

Personalausweis beantragen

Notwendige Unterlagen
• Zur Prüfung der Identität muss die Ausweisbewerberin oder der Ausweisbewerber (also auch das     
   minderjährige Kind) persönlich bei der Behörde erscheinen.
• Ein aktuelles biometrisches Lichtbild. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein.
• Letzter Personalausweis, oder Reisepass, bzw. bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass müssen
   bei der Antragstellung vorgelegt werden.
• Bei der Erstbeantragung eines Personalausweises wird eine aktuelle Geburts- oder 
   Abstammungsurkunde im Original benötigt.
• Bei Personen unter 16 Jahren muss eine Zustimmungserklärung von beiden gesetzlichen Vertretern
   (Vater, Mutter oder Vormund) unterschrieben werden und ein Sorgeberechtigter bei der
   Beantragung anwesend sein. Die Vorlage der Ausweise (oder Ausweiskopien) der gesetzlichen
   Vertreter ist erforderlich.

Gebühr
bis zum 24. Lebensjahr: 22,80 €
ab dem 24. Lebensjahr: 37,00 €

Sonstiges
Das Formular zur Zustimmungserklärung gibt es im Downloadbereich.

 

 

Verlust

Bei Verlust eines Personalausweises oder wenn er Ihnen gestohlen wurde, müssen Sie Ihre Identität nachweisen. Wurde das Dokument nicht von der Stadt Bexbach ausgestellt gelten folgende Nachweise als geeignet:
• Reisepass/Kinderreisepass
• Frühere Ausweis-/Passanträge
• Personenstandsurkunden in Verbindung mit einem Verwandten ersten Grades

Wurde der Ausweis gestohlen, muss zunächst bei der Polizei eine Diebstahlanzeige erstattet werden. Ging der Ausweis verloren, nimmt das Bürgerbüro eine Verlustanzeige auf.

Vorläufiger Personalausweis beantragen

Notwendige Unterlagen
• Zur Prüfung der Identität muss die Ausweisbewerberin oder der Ausweisbewerber (also auch das
   minderjährige Kind) persönlich bei der Behörde erscheinen.
• Ein aktuelles biometrisches Lichtbild. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein.
• Letzter Personalausweis, oder Reisepass, bzw. bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass 
   müssen bei der Antragstellung vorgelegt werden.
• Bei der Erstbeantragung eines Personalausweises wird eine aktuelle Geburts- oder
   Abstammungsurkunde im Original benötigt.
• Bei Personen unter 16 Jahren muss eine Zustimmungserklärung von beiden gesetzlichen Vertretern
   (Vater, Mutter oder Vormund) unterschrieben werden und ein Sorgeberechtigter bei der
   Beantragung/Abholung anwesend sein. Die Vorlage der Ausweise (oder Ausweiskopien) der
   gesetzlichen Vertreter ist erforderlich.

Gebühr
10,00 €

Sonstiges
Das Formular zur Zustimmungserklärung gibt es im Downloadbereich.

Kinderreisepass beantragen

Notwendige Unterlagen
• Ein aktuelles biometrisches Lichtbild. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein.
• Alter Kinderausweis bzw. Kinderreisepass, Geburts- oder Abstammungsurkunde im Original
• Wenn nur ein Elternteil mit seinem Ausweis vorspricht, muss das andere Elternteil (gesetzlicher
   Vertreter) anhand einer Zustimmungserklärung schriftlich erklären, dass er mit der Ausstellung
   einverstanden ist und seinen Ausweis im Original oder als Kopie dieser Erklärung beifügen.

• Für die Verlängerung des Kinderreisepasses werden die folgenden Unterlagen benötigt:
     o Ein aktuelles biometrisches Lichtbild. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein.
     o Alter Kinderausweis bzw. Kinderreisepass
     o Die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters.


Gebühr
13,00 €
Verlängerung: 6,00 €

Sonstiges
Das Formular zur Zustimmungserklärung gibt es im Downloadbereich.

Reisepass beantragen

Notwendige Unterlagen
• Zur Prüfung der Identität muss die Passbewerberin oder der Passbewerber (also auch das
   minderjährige Kind) persönlich bei der Behörde erscheinen.
• Ein aktuelles biometrisches Lichtbild. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein.
• Letzter Personalausweis oder der Reisepass oder bisheriger Kinderausweis oder Kinderreisepass
   müssen bei der Antragstellung vorgelegt werden. Bei der Erstbeantragung eines Reisepasse wird eine
   aktuelle Geburts- oder Abstammungsurkunde im Original benötigt.
• Bei Personen unter 18 Jahren muss eine Zustimmungserklärung von beiden gesetzlichen Vertretern 
  (Vater, Mutter oder Vormund) unterschrieben werden und ein Sorgeberechtigter bei der 
   Beantragung/Abholung anwesend sein. Die Vorlage der Ausweise (oder Ausweiskopien) der 
   gesetzlichen Vertreter ist erforderlich.

Gebühr
bis zum 24. Lebensjahr: 37,50 €
ab dem 24. Lebensjahr: 60,00 €
Auf Antrag ist die Ausstellung eines Express-Passes möglich. Bestellungen, die werktags (Montag bis Freitag) bis 12 Uhr in der Bundesdruckerei eingehen, werden spätestens am darauffolgenden 3. Werktag, 12 Uhr, an die Behörde zugestellt. Fällt die Zustellung auf einen Feiertag, wird die Zustellung am darauffolgenden Werktag vorgenommen.
Die Expresslieferung kostet zusätzlich zu den Pass-Gebühren 32,00 €

Sonstiges
Das Formular zur Zustimmungserklärung gibt es im Downloadbereich.

eID-Karte beantragen

Voraussetzungen
Ab dem 16. Lebensjahr können Personen die entweder Unionsbürger sind (also Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder die über die Staatsangehörigkeit eines Staates verfügen, der dem Europäischen Wirtschaftsraum angehört).

notwendige Unterlagen

Sie benötigen ein im Heimatstaat ausgestelltes Identitätsdokument (Pass oder nationale Identitätskarte).

Gebühr
37,00 €