Aktion "Solidarisches Bexbach"

Liebe Bexbacherinnen und Bexbacher,
in der aktuellen Situation ist der Zusammenhalt in unserer Stadt wichtiger denn je. In den vergangenen beiden Wochen wurden Sie an verschiedenen Stellen darum gebeten, solidarisch mit den Schwachen in unserer Gesellschaft zu sein. Ich bitte Sie daher auch weiterhin, das Haus nur in wenigen Fällen zu verlassen.
Gerade ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Menschen mit Vorerkrankungen brauchen derzeit einen besonderen Schutz. Ich bedanke mich für die zahlreichen Angebote zur Unterstützung dieser Personengruppen, die bisher bei mir eingegangen sind. Sei es von Vereinen, Hilfsorganisationen und Einzelpersonen. Viele Menschen sind jetzt auf unsere Hilfe angewiesen, weil sie beispielsweise aufgrund von Vorerkrankungen das Haus nicht zur Erledigung von Einkäufen verlassen können. Der Ehrenamtsstützpunkt bei der Stadtverwaltung bringt hilfsbedürftige Menschen und Helfer/innen in dem Projekt „Aktion solidarisches Bexbach“ ab sofort zusammen. Freiwillige können sich genauso wie Betroffene unter der Telefonnummer 0 68 26 / 529-145 oder stadtleben(at)bexbach.de an die Stadt Bexbach wenden. Hilfsbedürftigen wird schnell und unkompliziert ein Helfer oder eine Helferin vermittelt. Für Rückfragen steht unser Ehrenamtsstützpunkt gerne bereit. Ich ermutige ausdrücklich alle, die sich engagieren wollen oder die Hilfe benötigen, sich bei uns zu melden. Gemeinsam meistern wir auch diese Situation.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Ihr Christian Prech
Bürgermeister