Die Stadt Bexbach hat eine Jugendpflegerin in Vollzeit beschäftigt, die sich für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Eine Jugendpflegerin hat viele verschiedene und interessante Aufgabenfelder:

  • Sie veranstaltet Projekte im Rahmen erzieherischen und präventiven Jugendschutzes (z. B Thema Suchtprävention...).
  • Organisiert Events und Aktionen aller Art für Kinder und Jugendliche (z. B Konzerte, Workshops, Fahrten, Ferienprogramme...).
  • Hat den Überblick über die Angebote der Stadt Bexbach und des Saarpfalz-Kreises für Kinder und Jugendliche.
  • Langfristige Ermöglichung offener Jugendarbeit in allen Stadtteilen, soweit dies strukturell zu leisten ist.
  • Die Zusammenarbeit mit Vereinen die Jugendarbeit betreiben, ansässigen Kindergärten, Schulen, Pfarrgemeinden, dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, den kommunalen Jugendpfleger/innen des Saarpfalz-Kreises sowie dem Kinder- und Jugendhaus AWO SPN um ein kommunales Netzwerk für die Interessen von Kindern und Jugendlichen zu schaffen.

Die hier genannten Arbeitsbereiche stellen nur eine Auswahl vielfältiger Möglichkeiten dar. Wenn es also Vorschläge und Ideen zur Kinder- und Jugendarbeit gibt, die nicht in das hier vorgestellte Profil passen, kann man sich trotzdem sehr gerne an das Jugendbüro wenden.

 

Die Sprechzeiten sind nach Vereinbarung. Also einfach durcklingeln, mailen oder vorbeischauen. Eva Meyer freut sich auf Euch.

Jugendbüro der Stadt Bexbach
Eva  Meyer
Familienhilfezentrum
Pestalozzistraße 4
66450 Bexbach

Tel.: 06826/529-111
E-Mail: jugendpflege(at)bexbach.de

Jugendpflegerin

Zur Person

Mein Name ist Eva Meyer, bin 1985 in Saarbrücken geboren und wohne in Zweibrücken.
Nach dem Fachabitur auf der Fachoberschule für Sozialwesen in St. Ingbert habe ich bis November 2008 in Mainz Soziale Arbeit studiert.
Nach meinem Studium habe ich ca 1,5 Jahre bei unterschiedlichen Trägern unterschiedliche Tätigkeiten im Bereich Erwachsenenbildung und  Jugendarbeit gemacht. Zuletzt habe ich als Bildungsbegleiterin in Reformklassen gearbeitet, wo ich unter anderem dafür zuständig war, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 in Ausbildungsplätze zu vermitteln. Dadurch, das Nina Reinhard als Schoolworkerin zurück zum Saar-Pfalz-Kreis gewechselt hat, bin ich seit Januar 2010 Jugendpflegerin in Bexbach.

Meine Sprechzeiten sind nach Vereinbarung. Also einfach durchklingeln, mailen oder vorbeischauen. 

Wir sehn uns! Ich freue mich auf Euch!